Breitbandförderung für vier Kommunen im Landkreis Heilbronn

Veröffentlicht am 23.11.2017 in Wahlkreis

Reinhold Gall MdL: „Digitalisierung endet nicht beim Breitbandausbau“

Reinhold Gall, SPD-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Neckarsulm, begrüßt die Berücksichtigung von vier Kommunen im Landkreis Heilbronn bei der heutigen Übergabe von Breitbandförderbescheiden durch das Land Baden-Württemberg. Von der aktuellen Tranche profitieren Cleebronn, Gundelsheim, Neudenau und Offenau. „Mit diesen Fördermitteln können wichtige digitale Infrastrukturmaßnahmen in diesen Städten und Gemeinden durchgeführt werden.“

Eine vernünftige Breitbandversorgung sei unerlässlich für die Attraktivität des Landkreises Heilbronn als Wirtschaftsstandort und werde auch für Privathaushalte immer wichtiger. „Schnelles Internet sollte heutzutage Standard sein“, so Reinhold Gall und macht deutlich, dass Deutschland enormen Nachholbedarf habe. Aktuell befände man sich beim Ranking der Länder mit dem schnellsten Internetzugang auf Platz 25 (1. Quartal 2017).

Die Vergabe der Förderbescheide nutzt Reinhold Gall jedoch auch, um den Umgang der Landesregierung mit dem Thema Digitalisierung grundsätzlich zu kritisieren.

„Die Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, werden bei Weitem nicht bewältigt, indem man ein Ministerium um den Bereich Digitales erweitert und die Kommunen beim Breitbandausbau unterstützt.“

Allein die Tatsache, dass der Entwurf für den nächsten Doppelhaushalt des Landes keine Mittel für die Digitalisierung an Schulen enthalte, sei skandalös. Gall erwarte von der Landesregierung endlich eine umfassende Strategie zum Umgang mit den Umwälzungen in Gesellschaft und Arbeitswelt, die der digitale Wandel mit sich bringt.

 
 

Reinhold Gall bei Facebook

Landtagsfraktion