Reinhold Gall mit dem ungarischen Mittelkreuz geehrt

Veröffentlicht am 17.11.2014 in Veranstaltungen

Der ungarische Botschafter Jozsef Czukor steckt Reinhold Gall das Ehrungszeichen an

Innenminister Reinhold Gall MdL hat für seine Verdienste um die Partnerschaft von Ungarn und Baden-Württemberg insbesondere auf kommunaler Ebene das Mittelkreuz des Verdienstordens der Republik Ungarn erhalten. „Auf seine sachkundigen Ratschläge können sich die Ungarn immer verlassen“, betonte der ungarische Botschafter Jozsef Czukor bei einer Feierstunde am Freitag, 14. November 2014, im Innenministerium. Gall sei aber auch ein „streitbarer Freund“, der Wege und Formen gefunden habe, um auf Probleme aufmerksam zu machen.

Im Kreis seiner Familie, enger politischer Weggefährten, neben SPD-Landtagsfraktionschef Claus Schmiedel auch der frühere Obersulmer Bürgermeister Harry Murso, der stellvertretende Obersulmer Bürgermeister Helmut Heuser und etliche Gemeinde- und Ortschaftsräte, sowie zahlreicher Vertreter von Vertriebenenverbänden dankte der Innenminister für die hohe Auszeichnung. „Ungarn liegt mir am Herzen“, unterstrich er. Das habe nicht nur mit der gemeinsamen Geschichte von Ungarn und Baden-Württemberg, mit dem Beitrag Ungarns 1989 zur deutschen Einheit, mit der herrlichen Landschaft und mit gutem Essen und Trinken zu tun – sondern auch mit „wunderbaren Menschen“, die er dort kennengelernt habe.

Reinhold Gall ist bereits Ehrenbürger von Hercegkut in Nordungarn, seit 2006 Partnergemeinde von Obersulm. „Das ist ein Stück Zuhause“, versicherte er, „ich bin jedes Jahr dort und nie allein unterwegs.“

 

Facebook

Instagram

Landtagsfraktion