Verdoppelung der Strukturentwicklung im Wahlkreis Neckarsulm auf 1,5 Millionen Euro

Veröffentlicht am 11.02.2020 in Wahlkreis

„Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum darf kein Beliebigkeitswettbewerb werden, sondern muss Schwerpunkte im Wohnungsbau setzen“
Reinhold Gall

Der SPD-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Neckarsulm, Reinhold Gall, verkündet die Programmentscheidung der ersten Tranche des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg. „Bei dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum handelt es sich um ein seit mittlerweile 25 Jahren bewährtes Programm für die Stärkung des Ländlichen Raumes und der Städtischen Innenentwicklung“, erläutert Gall. Dabei liegt der Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung mit der Hälfte der gesamten Fördersumme von 90 Mio. Euro auf Innenentwicklung/Wohnen. „Das entspricht auch den aktuellen Herausforderungen im Miet- und Immobilienbereich, nicht nur in den Ballungsräumen“, findet Gall. „Es geht darum lebendige Ortskerne zu gestalten und dort zeitgemäßes Leben und Wohnen zu ermöglichen.“

Gleichzeitig, mahnt Gall, dürfe die Aufstellung des ELR-Programms kein Beliebigkeitswettbewerb werden, sondern müsse auch weiterhin klare Schwerpunkte setzen, „Die Nachfrage nach dem Förderschwerpunkt Innenentwicklung/Wohnen, auf den der Großteil der bewilligten Förderung im Wahlkreis Neckarsulm fällt, zeigt hier auf, wo die Landesregierung Nachholbedarf hat. Wenn außerdem die CDU so viel Energie in modernen Mobilfunk und die Bekämpfung des Mangels an Landärzten gesteckt hätte, wie Minister Hauk jetzt für die Rettung der Dorfgaststätten ankündigt, wäre für die Zukunft des Ländlichen Raums bereits viel erreicht worden. Gute Vorschläge der medizinischen Fakultäten zur Landarztversorgung hat die CDU-Fraktion bisher ausgebremst. Bei der wichtigen Netzabdeckung im Mobilfunk hinkt Baden-Württemberg weiter hinterher. Mit dramatischen Folgen, etwa für die Alarmierung von Rettungskräften“, bekräftigt der SPD-Landtagsabgeordnete aus Obersulm.

Dennoch freut sich Reinhold Gall über die mehr als verdoppelte Förderung, die im Jahresprogramm 2020 auf den Wahlkreis entfällt. Mit einer Gesamtsumme von 1.510.585 Euro können 22 Projekte im Wahlkreis Neckarsulm mit Förderung realisiert werden

 

Facebook

Instagram

Landtagsfraktion